Wenn der Alltag zur Qual Wird!

Lukasch-brotzeitung-012015

Das leben mit einem gestörten Darm – Die Ernährungsberaterin spricht über Tabuthemen:

Die häufigsten Symptome

  • eine unregelmäßige Stuhlentleerung
  • harter Stuhl, der nur unter pressen zu entleeren ist
  • Gefühl der unvollständigen Stuhlentleerung
  • geblähter Bauch
  • starkes Druckgefühl
  • schmerzhafte Entleerung
  • Völlegefühl

Wir spüren unseren Darm, das zweite Gehirn in der Körpermitte, nur wenn er ärger macht. Aber wie bei fast keinem anderen Organ können Sie dessen Funktion direkt beeinflussen.

Was tun?
Mit 200g Lukasch-Brot und Brötchen decken Sie so bereits ein Viertel der täglich empfohlenen Zufuhr. Wer ballaststoffreichen Vollkorn- und Mehrkornbroten den Vorzug gibt, tankt damit jede Menge begehrenswerte Darmschmeichler. Reichlich davon ist enthalten in diesen Lukasch-Broten: Hessenlaib, Roggenvollkornbrote, Dinkelvollkornbrote und Roggenbroten.